cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Mittwoch, 15-07-2015

cyber-Wear scheut keine Kritik

Bachelor-Thesis trägt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit des Webshops der Ford Lifestyle Collection bei

Gestaltung, Navigation, Leserlichkeit uvm. – cyber-Wear hat die Benutzerfreundlichkeit der hauseigenen Webshops auf einen externen Prüfstand stellen lassen, um sich bzw. die angebotenen Produkte und Leistungen weiter zu verbessern. Dieses Mal war es aber kein Auditor des TÜVs, der eine Unternehmensstruktur begutachtet hat, sondern eine Studentin der Universität Reutlingen. Sie hat im Rahmen ihrer Bachelor Thesis die E-Commerce-Plattform der Ford Lifestyle Collection und die dahinterstehende Software aus Nutzersicht getestet – und das auf Herz und Nieren. Das Titel der Arbeit war „Erfolgsbestimmende Faktoren der Benutzerfreundlichkeit – eine kritische Betrachtung am Beispiel eines B2C-Webshops“ und der Fokus lag dabei auf Lücken, Mängeln und Verbesserungspotenzialen der Nutzungsqualität des Shopsystems. Weil cyber-Wear es in abgewandelter Form auch für viele andere Konzernkunden verwendet, konnten daraus wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, wie die Bedienung der Webshops stellenweise noch intuitiver oder einfacher gestaltet werden kann. Im Nachgang wurden diese Verbesserungsmöglichkeiten direkt umgesetzt. Die Präsentation der selbst entwickelten B2C-Shops von cyber-Wear wird damit zukünftig den Anforderungen der angesprochenen Endkunden noch besser gerecht werden.