cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Dienstag, 11-10-2016

cyber-Wear setzt auf maßgeschneiderte Lösungen im Wortsinne

Neu im Corporate Wear-Portfolio: Maßkonfektion für Damen und Herren

Um Artikel von der Stange geht es bei cyber-Wear selten, Werbemittel und Mitarbeiterbekleidung sind vielmehr in aller Regel thematisch individuell auf den Kunden zugeschnitten und natürlich CI-konform veredelt. Nach einem erfolgreich umgesetzten Auftrag für die Vaillant Group im letzten Jahr sollen jetzt auch weitere Kunden von „echter“, also Maßschneiderei im klassischen Sprachgebrauch, profitieren.

Im Auftrag des Unternehmens der Heizungsbranche hatte cyber-Wear 2015 300 Maßanzüge und 30 maßgeschneiderte Kostüme als Messe-Ausstattung umgesetzt. Dafür wurden die entsprechenden 330 Vaillant-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen allesamt professionell vermessen, im Anschluss wurden für jeden und jede einzelne(n) ein individuelles Schnittmuster erstellt. Die in klassischer Maßkonfektion in Deutschland genähten Blazer, Hosen und Röcke aus 100% feinster Schurwolle saßen dementsprechend schließlich wie angegossen und punkteten mit brillanten Design-Details, darunter mit Vaillant-Logo gelaserte Knöpfen.

Aufgrund weiterer Kundenanfragen startet cyber-Wear deshalb jetzt eine engere Zusammenarbeit mit der KUHN Maßkonfektion KG. Gemeinsam mit dem Familienunternehmen in dritter Generation wird cyber-Wear zukünftig im Bereich Mitarbeiterbekleidung / Corporate Fashion verstärkt auf die Premium-Textilien made in Germany setzen. Denn die sitzen nicht nur 100% passgenau, sondern sind durch ihr hochwertiges Material ohne Synthetik-Anteil atmungsaktiv und nicht Schwitz-Attacken-gefährdet – ein entscheidender Vorteil an langen Messe- oder Öffnungstagen. Das cyber-Wear-Design-Team entwickelt für jedes Unternehmen passgenaue Lösungen zur Einhaltung der Corporate Identity, die beim Schnitt und der Farbgebung von Anzug- und Futterstoff anfangen und bis in kleinste Details – wie gelaserte Knöpfe mit Firmen-Logos – stimmig sind.

Was wie der Highend-Traum klingt und tatsächlich ist, weil Mitarbeiter ihr Unternehmen und dessen Produkte damit kompromisslos stilsicher repräsentieren, ist preistechnisch dabei nicht einmal nur Premium-Brands oder Großkonzernen vorbehalten: Schon ab Stückzahlen von 50 Anzügen oder Kostümen halten sich die Kosten die Waage mit den Pendants von der Stange!