cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Montag, 09-10-2017

cyber-Wear wächst national und international

17 neue Mitarbeiter sind zu den Teams gestoßen

Erneuter Personal-Zuwachs bei cyber-Wear und der Cybergroup International: 17 neue Mitarbeiter haben in den letzten Monaten ihre Arbeit an den beiden deutschen Standorten sowie in China und den USA aufgenommen.

Manuel Rosario, erfahrene Lagerkraft mit dem Spiel- und Freizeitunternehmen Vedes als letzte Station, hat sich zum 1. Juli 2016 initiativ in Dossenheim beworben und verstärkt seitdem das dortige Lager-Team. Wenig später folgte ihm seine Frau: Stefanie Rosario war jahrelang als Haushaltsservicekraft im Uniklinikum Heidelberg tätig und hat zum 21. September 2016 im Lager Dossenheim begonnen – zunächst als Aushilfe, mittlerweile als Festangestellte. Der letzte Neuzugang in 2016 ist mit Conrad Prochot am 2. November zum Team gestoßen. Er ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann, konnte aber schon vor seinem Einstig ins Lager in Dossenheim auf mehrere Jahre Erfahrung als Lagerist zurückblicken.

Zum Jahresanfang 2017 hat Helen Wang als Managing Director damit begonnen, die neugegründete Cybergroup Shanghai Ltd. aufzubauen. Die erfahrene Sales-Fachfrau betreut nicht nur die deutschen cyber-Wear-Bestandskunden vor Ort, sondern hat auch gute Kontakte zu rein chinesischen Unternehmen. Dies ermöglicht ihr die Neukunden-Akquise am Standort Shanghai, dem wirtschaftlichen Dreh- und Angelpunkt Chinas. Mit Alex Ma hat sie schon wenig später einen weiteren neuen Mitarbeiter als Sales Support eingestellt.

Im März gab es eine Neuerung im Eventmanagement: Laurence Bechtel unterstützt das Veranstaltungs-Team seit 1. März 2017 als Festangestellte. Sie war bereits seit 2012 als Messehostess / Eventbetreuung auf Freelancer-Basis für cyber-Wear tätig und punktete dabei durch ihre Mehrsprachigkeit. Neben Deutsch und Französisch als Muttersprachen spricht sie fließend Englisch und Spanisch. Außerdem kannte sie nach diesen fünf Jahren natürlich viele cyber-Wear-Kunden und -Kollegen bereits gut.

Alexandra Szoó ist gelernte Veranstaltungskauffrau mit Erfahrungen im kaufmännischen Bereich und seit 2. Mai 2017 als Verstärkung für das Ford-Team von cyber-Wear in Wipperfürth im Einsatz. Nebenbei hat sie die Qualifizierung Assistant Sommelier(e) in der Tasche und ist anerkannte Beraterin für deutschen Wein.

Auch das Lager in Wipperfürth freut sich über Verstärkung: Dirk Zwonkowski packt seit 1. August 2017 dort mit an und bringt neben tatkräftig helfenden Händen auch langjährige Erfahrung in der Lagerwirtschaft mit. Ebenfalls zum 1. August hat der aus Gambia geflohene Samba Bah im Lager Dossenheim angefangen. Er hatte in seiner westafrikanischen Heimat bereits als Hausmeister, Lagermitarbeiter, Gärtner und Feuerwehrmann gearbeitet, in dem bitterarmen Land aber keine Perspektive für sich und seine Familie gesehen. Sein kleiner Sohn lebt nach der Scheidung seiner Eltern noch dort bei seiner Oma – die beiden von Deutschland aus zu versorgen, dürfte die größte Motivation des neuen cyber-Wear-Mitarbeiters sein.

Das Design Department hat  ebenfalls zum 1. August Zuwachs bekommen: Semih Kâhya unterstützt das Grafik- und Design-Team von Wipperfürth aus, während er noch bis Oktober in den letzten Zügen seines Bachelor-Studiums im Fachbereich Medienproduktion ist. Nebenbei ist er noch als freiberuflicher Fotograf tätig – was bei seiner geplanten Festanstellung ab November nur von Vorteil seindürfte.

Nach über zehn Jahren im Vertrieb bei Betty Barclay ist Thomas Metzke seit Mitte August neuer Key Account Manager bei cyber-Wear. Der gebürtig aus Frankreich stammende Diplom-Betriebswirt (BA) war bei dem Nußlocher Damenbekleidungsunternehmen neben seiner Vertriebstätigkeit auch Projektleiter im Shopmanagement und brachte somit beste Voraussetzungen für seine neue Position mit.

An der Azubi-Front mangelt es ebenfalls nicht an Neuigkeiten: Denis Förderer ist seit 1. September 2017 Auszubildender zur Fachkraft für Lagerlogistik in Dossenheim.

Zum 4. und 9. Oktober 2017 begrüßt cyber-Wear fünf neue Mitarbeiter, drei davon in Wipperfürth: Andreas Malangré beginnt nach Abschluss seines Bachelor-Studiums in diesem Bereich als neuer Supply Chain Manager bei cyber-Wear. Sarah Bo Jacob steigt als Social Media Managerin ein. Die Absolventin eines Textiltechnologie- und -management-Studiums bringt Erfahrungen als Store- und Productmanagerin, zuletzt im Leder-Segment, mit. Melina Lukassek wird als Assistentin der Geschäftsführung und Social Media Managerin agieren. Die Berufseinsteigerin hat sich durch ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie ihrerAusbildung zur Industriekauffrau für ihre neue Stelle qualifiziert. Sven-Gunnar Hüffmeier unterstützt ab Anfang Oktoberdas Backoffice-Team in Dossenheim. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann arbeitete zuletzt im Textilsektor und freut sich darauf, neben Corporate Fashion auch die anderen Spezialdisziplinen cyber-Wears kennenzulernen. Last but not least hat die Cybergroup US am Standort Indianapolis seit heute mit Clair Hermesch eine neue Key Account Managerin. Sie kommt vom Wettbewerber CIC, wo sie als Account Managerin gearbeitet hat, und wird das US-Business zukünftig vorantreiben.

Allen neuen Kollegen ein herzliches Willkommen und viel Erfolg!