cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Mittwoch, 10-10-2018

Cybergroup begrüßt die neuen Azubis

Das Team der Cybergroup hat zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres weiteren Zuwachs bekommen und begrüßt Johannes Wolf und Kevin Olbert im Team. Die beiden jungen Männer haben im Oktober ihre Berufsausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann begonnen und besuchen parallel die Julius-Springer-Berufsschule in Heidelberg.

Die ersten cyber-Schritte machen sie seit einigen Tagen im Lager, wo sie die breite Produktpalette der Cybergroup hautnah erleben dürfen – und kommisionieren, picken, packen… So lernen sie zu Beginn die so wichtigen Abläufe im Versand an die Kunden lernen. Und aus dem Nähkästchen geplaudert: Aktuell ist für die neuen Kollegen sonst auch kaum Platz. Das Headoffice in Heidelberg platzt aus allen Nähten und das Team - natürlich zusammen mit den beiden neuen Kollegen - wartet sehnsüchtig auf die Fertigstellung des Neubaus in Mannheim. Aber zum Glück geht es auch dort mit mehr als großen Schritten voran, so dass nicht nur die beiden Auszubildenden noch am Ende des Jahres ihre neuen Schreibtische beziehen können.

 

Johannes Wolf ist 19 Jahre alt und hat in diesem Jahr noch sein Abitur am Hölderling-Gymnasium in Heidelberg abgeschlossen. Kurz darauf saß er bereits mit Kevin Olbert zusammen im Vorstellungsgespräch, mit dem er dann gleichzeitig Anfang September in die Ausbildung starten durfte. Johannes interessiert sich nach einem Praktikum im Vertrieb nicht nur für die kaufmännische Ausbildung, sondern sieht auch die Werbemittelbranche als besonders abwechslungsreiches Feld. Aktuell teilt sich sein Arbeitstag in unterstützende Tätigkeiten im Lager, wo er ebenso wie sein Mit-Azubi die Abläufe und das Sortiment kennenlernt. Daneben ist seine erste Station im Unternehmen die Buchhaltung, in der er während der zweiten Tageshälfte Einblicke bekommt. Wie alle Kollegen sieht er gespannt dem Umzug nach Mannheim entgegen, aber auch besonders darauf, letztendlich aktiv an einer der „Inseln“ im Vertriebsteam Kunden zu betreuen.

 

Der 22-jährige Kevin Olbert freut sich bereits nicht nur auf diese neue Situation im größeren, nagelneuen Headquarter, sondern auch jetzt schon auf die Zusammenarbeit im cyber-Team. Schon in den ersten Tagen berichtet er von seiner Freude über den Teamzusammenhalt der Kollegen und die positive Arbeitsatmosphäre. Von Anfang an fühlte er sich sehr schnell und gut integriert, so dass er in seinen Aufgaben optimal begleitet schnell selbstständig Vollgas geben konnte. Privat hat Kevin übrigens eine kreative Ader und zeichnet unter anderem gern Graffitis. In vorherigen Tätigkeiten konnte er schon mal in die Aufgaben des Groß- und Außenhandelskaufmanns reinschnuppern. Dieser Aufgabe nun in einer marktführenden Firma erfüllen zu dürfen, erfülle ihn mit Stolz, sagt er. Die Cybergroup freut sich über so engagierte Azubis, wünscht viel Erfolg in den nächsten Jahren und hofft, diesen hohen Anforderungen auch von Arbeitgeberseite gerecht zu werden.