ProduktverantwortungGesellschaftliche Verantwortung

Produktverantwortung

Arbeitsplätze zu schaffen und qualitativ hochwertige Artikel zu produzieren reicht heute nicht mehr aus. Mit wachsendem Erfolg eines Unternehmens wird auch dessen Verantwortung immer größer – gegenüber Mitarbeitern und Lieferanten, Kunden, der Umwelt und natürlichen Ressourcen. cyber-Wear begegnet diesen Herausforderungen offensiv.

Partner und Kunden sollen mit einem sicheren Gefühl mit uns zusammenarbeiten können. Wir legen deshalb Wert darauf, dass die Produktion von Werbemitteln, Textilien und Merchandisingartikeln unter guten sozialen und ökologischen Bedingungen stattfindet. Durch die Einhaltung selbstauferlegter Verhaltenskodexe übernehmen wir Verantwortung für unsere Produkte:

ISO-zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001:2008
2009 hat cyber-Wear die Qualität der eigenen Produkte und Dienstleistungen durch eine Zertifizierung nach Din ISO 9001:2008 gesichert und sie gleichzeitig für Kunden und Geschäftspartner überprüfbar gemacht. Die Norm „Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen“ (DIN ISO 9001:2008) ist ein Standard des Europäischen Komitees für Normung zur Überprüfung und Verbesserung des Qualitätsmanagements von Unternehmen. Sie fördert die Wahl eines prozessorientierten Ansatzes für die Entwicklung, Verwirklichung und Verbesserung der Wirksamkeit eines Qualitätsmanagementsystems. Bei der Begutachtung der implementierten Prozesse und Strukturen durch einen externen Auditor des TÜV Süd konnten sämtliche Abteilungen den strengen Anforderungen standhalten. Die Einhaltung der Zertifizierungsbedingungen wird seitdem jedes Jahr neu überprüft und jedes Mal neu bescheinigt.

 

UN Global Compact
cyber-Wear ist 2007 dem United Nations Global Compact beigetreten, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Bislang 13.000 Unternehmen und Organisationen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft in 170 Ländern teilen durch ihre Selbstverpflichtung eine Idee: Auf der Grundlage von zehn universellen Prinzipien verfolgt das Abkommen die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte – heute und in Zukunft. Bei jeder Auftragsabwicklung halten wir uns an diese Prinzipien. 


–> Die zehn Prinzipien

 

 

Business Social Compliance Initiative (BSCI) 
Seit 2014 ist cyber-Wear aktives Mitglied der Business Social Compliance Initiative, die sich der Einhaltung fundamentaler Menschenrechte und der Verbesserung der sozialen Standards in der weltweiten Produktions- und Lieferkette verschrieben hat. Sie bietet Unternehmen ein systematisches Überwachungs- und Qualifikationssystem an, um die Arbeitsbedingungen von Menschen verbessern zu können. Zu den Anforderungen zählen unter anderem der Verzicht auf ausbeuterische Kinder- und Zwangsarbeit sowie die Einhaltung gesetzlich geregelter Entlohnung und Arbeitszeiten. Hersteller und Lieferanten aus festgelegten Risikoländern, die Unternehmen im EU-Markt mit Nonfood-Produkten wie beispielsweise Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Geräte und Lebensmittelprodukte beliefern, werden auditiert und bei der Einführung verbesserter Arbeitsbedingungen unterstützt. Der BSCI Code of Conduct, den cyber-Wear bei sämtlichen Auftragsabwicklungen berücksichtigt, umfasst elf Prinzipien.


–> Die elf Prinzipien

 

Klimafreundlicher Versand
In Absprache mit verschiedenen Kunden nutzt cyber-Wear zur Verbesserung der CO2-Effizienz für den Versand das DHL
Umweltschutzprogramm GoGreen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Vermeidung, Reduktion und in der Kompensation von Treibhausgasemissionen. Dabei stehen an erster Stelle die CO2-Emissionen, die für die Logistik in Summe den größten negativen Einfluss auf die Umwelt haben.


–>  Weitere Informationen

 

PSI Sustainability Awards
2015 wurde die bei cyber-Wear praktizierte soziale Unternehmensverantwortung durch ein objektives Scoringsystem belegt: Bei den ersten PSI Sustainability Awards sind wir in gleich drei Kategorien nominiert worden. Die Auszeichnungen bringen einen zuverlässigen Nachweis über die Nachhaltigkeit in der Branche. PSI-Mitglieder wie auch Nicht-Mitglieder konnten sich mit einem Produkt, einer Kampagne oder als gesamtes Unternehmen bewerben. Bewertet wurden die Einreichungen gemäß der drei Säulen von Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit: Ökonomie, Ökologie und Soziales. In drei Kategorien  – Social Excellence, Environment Initiative und Social Initative – hat es cyber-Wear direkt im Premierenjahr unter die Finalisten geschafft.


–>  Weitere Informationen