Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Freitag, 13-12-2019

CG Lounge Talk im historischen Bonbon-Museum

Arne Bender und Steven Baumgärtner sprechen im Bonbon-Museum von JUNG über die Geschichte von JUNG und die der Bonbons und über mehr als 40 Neuheiten. In spannender Kulisse lernen wir u.a. auch wofür die große Bonbondose früher eigentlich genutzt wurde.

In Vaihingen an der Enz gibt es Außergewöhnliches zu sehen und zu erleben: Hier ist das einzige Bonbon-Museum Deutschlands zu finden. Im Gummi-Bären-Land (Werksverkauf) von JUNG wird die lecker, lutschige Geschichte des Bonbons in einer witzigen, interessanten Dauerausstellung gezeigt. Wer schon immer einmal wissen wollte, wo eigentlich Bonbons herkommen, wer sie zuerst gegessen hat, wie sie früher hergestellt und verkauft wurden, warum sie gegen Husten helfen und seit wann sie mit Werbeaufdrucken verschenkt werden, der ist im Bonbon-Museum richtig. Denn hier werden auf 300 Quadratmetern Bonbons, Bonbondosen, Bonbon-Herstellungsmaschinen und alte Werbemittel in einer humorvollen kulturgeschichtlichen Ausstellung in Szene gesetzt.

 

Erste Versuche, dem süßen Geheimnis des Bonbon-Kochens auf die Spur zu kommen, unternahm JUNG bereits im Jahre 1828. Was damals mit der Herstellung von Konditoreiwaren im Kleinen begann, entwickelte sich zu einem Unternehmen mit einem breiten und innovativen Sortiment. Die ersten Schritte zum klassischen Werbe-Bonbon machte der frühere Geschäftsführer Walter Kühlbrey. Mit seiner Idee, Bonbons in individuell bedrucktem Wickelpapier anzubieten, schlug er den richtigen Kurs für den Traditionsbetrieb ein. Beim Werbe-Bonbon allein ist es nicht geblieben. Heute sind Sweets, Snacks & Co. aus der Werbewelt nicht mehr wegzudenken. Von Klassikern wie Kräuterbonbons, Fruchtgummi und Bretzeln finden Kunden neben umfangreichen saisonalen Weihnachts- und Osterartikeln auch Eiweißriegel, Apfel Cubes oder Traubenzucker. Nachhaltige, vegane und zuckerfreie Artikel vervollständigen das vielfältige Sortiment, so dass bei den Kunden keine Wünsche offenbleiben.

 

Neu im Snackbereich sind in cooler Dose verschiedenste leckere Nussvarianten. Daneben gibt’s Käsechips und Brotchips aus Deutschland und Pizzasnacks aus Italien. Fehlen dürfen natürlich nicht die beliebten Pretzel Balls von Roland im auffälligen Tetraeder. Gesund aber vor allem knackig und fruchtig wird es mit den Apfel Cubes. Die mittlerweile sehr beliebten getrockneten Apfelstückchen gibt es jetzt in neuer cooler Verpackung. Steven Baumgärtner probierte sich durch viele Muster und erlebte ein Geschmackserlebnis nach dem anderen. „Qualität muss man schmecken und schmeckt man auch bei uns und das ist uns sehr wichtig. Wir setzen keine günstigen Rohstoffe ein, sondern achten immer auf die beste Auswahl.“ Daher sind sehr viele Markenprodukte wie Powerbar, Trolli, Skittles, Mars, Bahlsen, Lindt und viele mehr im Produktprogramm zu finden.

 

Die wahrscheinlich kleinsten Bonbons der Welt finden Platz in der Slim Box Mini. Sie bietet genügend Platz für die Werbebotschaft und für die Bonbons und ist trotzdem noch klein genug, um in die Hosentasche zu passen. Dank ihres Klickverschlusses lässt sie sich schnell öffnen und wieder schließen. Ab sofort kann man die kleine Box für Unterwegs auch mit Skittles oder M&M’s befüllen. Powerbar im schicken Werbeschuber ist die ideale Lösung für den nächsten Firmenlauf, für Sportbegeisterte und Ernährungsjunkies. Handlich, klein und schmackhaft sorgt er für die richtige Energieversorgung vor und nach dem Sport.

 

Der supercoole Adventskalender in LKW-Form sorgt garantiert für Aufsehen. Die großzügige Werbefläche ist rundum individuell bedruckbar und hinter den Türchen verstecken sich leckere Ritter SPORT Schokotäfelchen. Er besteht zu 100 % aus recycelbaren Materialien und einer zu 100 % klimaneutralen Produktion.

 

Eine glasklare Werbebotschaft überträgt das nostalgische Mini Bonbonglas. Gefüllt werden kann es nach Belieben mit Bonbons der verschiedensten Geschmacksrichtungen. Als i-Tüpfelchen lässt sich der Verschluss mit Doming individualisieren.

 

JUNG hat zwei eigene Bienenstöcke auf dem Dach und stellt daraus Honigbonbons her. Daneben unterstützen sie das Projekt „nearBees“. Dieses steht für Umweltschutz – Nachhaltigkeit – lokaler und bewusster Konsum. Mit nearBees wird die Honigvermarktung für Imker radikal vereinfacht und zudem einen bequemen Zugang zu lokalem Honig ermöglicht.

 

Im originalgetreuen Kaufladen aus dem Jahre 1893 wurden früher Süßigkeiten und Chemikalien verkauft und Arne Bender löste das Rätsel wofür die große Bonbondose früher genutzt wurde. Sie wurde verschweißt und wurde an beiden Seiten von Schwimmanfängern befestigt, damit sie genügend Auftrieb bekommen und nicht untergehen.

 

Neu im Bereich Nachhaltigkeit gibt’s ab sofort eine gartenkompostierbare Folie gefüllt mit Trolli Fruchtgummi mit Fruchtstückchen oder als vegane Variante. Die für Arne Bender ökologisch sinnvollste Version ist die perforierte Karte mit Sweets. Das Produkt wird gegessen und es entsteht nur wenig Müll.