Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Mittwoch, 06-04-2016

Corporate Gingerbread

Für Audi lässt cyber-Wear kreative Lebkuchen in Wagenform produzieren

Kein Weihnachtsgeschäft in der Werbemittelbranche ohne Lebkuchen: In allen erdenklichen Größen, Mengen und Verpackunsvarianten gehört das Gewürz-Gebäck zu den Klassikern unter den Kunden- und Mitarbeitergeschenken. Aachener Printen, Nürnberger Lebkuchen, mit Marmelade gefüllte Lebkuchen, Lebkuchenherzen auf jedem Volkfest, Knusperhäuschen zu Weihnachten, Gingerbread Men im englischsprachigen Raum, Pepperkakor und Piparkut in Skandinavien – der Süßigkeiten-Klassiker ist überall beliebt und international einsetzbar.

Im Auftrag von Audi hat cyber-Wear in der vergangenen Vorweihnachtszeit Lebkuchen realisiert, die es so vorher noch nie gegeben hat: In anspruchsvoller Manufakturarbeit entstanden in Limousinen-Silhouette gebackene bzw. ausgestochene Lebkuchen, die von Hand mit Zuckerguss und Mandeln verziert wurden. So entstanden perfekte kleine Audi Fahrzeuge, die auf den ersten Blick als solche zu erkennen und noch dazu essbar waren. Die Idee für das Ausnahme-Gebäck beruhte auf einer fiktiven Grafik. Der Betriebsrat von Audi hatte die Lebkuchen in Autoform als Motiv für einen Flyer zum hausinternen Weihnachtsmarkt entwerfen lassen. Das kam so gut an, dass daraus die Idee einer realen Umsetzung entsprang und ein – dementsprechend eiliger – Auftrag für cyber-Wear wurde.

Wieviele der Premium-Lebkuchen mit den berühmten vier Ringen aus Zuckerguss und Scheinwerfern aus Mandeln tatsächlich gegessen, und wieviele verschont wurden und stattdessen als formschöner Weihnachtsbaumschmuck zum Einsatz kamen, bleibt das Geheimnis der glücklichen Empfänger. Bekannt ist aber: Als Flyer-Motiv kamen sie gut an, in echt und essbar lösten sie wahre Begeisterungsstürme aus! Bekannt ist auch, dass sie damit der Regel entsprechen: je ausgefallener, je individueller und je genauer abgestimmt auf Anlass und Kunde, desto sinnvoller eingesetzt sind Kunden- und Mitarbeitergeschenke und Give-Aways. Und um dem hohen Anspruch an Qualität und Design einer Premium-Marke wie Audi zu entsprechen, können Werbemittel gar nicht hochwertig genug sein.