CG NewsCG TVCG Lounge TalkNewsletter Anmeldung
Freitag, 01-11-2019

Das PSI-Journal im Mannheimer Headquarter der Cybergroup

Das PSI-Journal, repräsentiert durch Ursula Geppert, besichtigte das CG Headquarter und erklärte sich spontan sogar zu einem Video-Interview rund um den CG Lounge Talk bereit.

Die letzten Monate waren für die Cybergroup mehr als ereignisreich. Natürlich nutzte nun auch das PSI Journal, repräsentiert durch Chief Deputy Editor Ursula Geppert, die Gelegenheit, das neue Headquarter zu besichtigen. Den Besuch nutzten die Gesprächspartner dann gleich ganz spontan, um noch ein Video-Interview zu führen.

 

Zuerst stand eine ausgiebige Tour durch die neuen Räumlichkeiten und das imposante Lager in Mannheim auf der Tagesordnung. CEO Steven Baumgaertner nahm sich ausführlich Zeit, die Idee und Details des Baus bei einem Rundgang zu erläutern. Gleichzeitig hatte auch Ursula Geppert einiges an Fragen mitgebracht.

 

Im Anschluss saßen die Gesprächspartner noch zu einem lockeren Talk zusammen, der etwas genauer auf den wöchentlichen CG Lounge Talk einging, mit dem Cybergroup in den letzten Wochen die Branche aufgemischt hat. Auch hier ging Steven Baumgaertner auf die Entwicklung und Entstehungsgeschichte des Formats detailliert ein. Das Format bietet die Möglichkeit, in ganz neuem Rahmen Produkte und Neuigkeiten vorzustellen. Die ungezwungene Atmosphäre, die Live-Übertragung und der persönliche Austausch machen den CG Lounge Talk so authentisch und besonders.

 

Ursula Geppert interessierte dabei besonders auch der Auswahlprozess der teilnehmenden Lieferanten, deren Vorbereitung auf den Talk sowie spezifische Themen, die im Talk je nach Teilnehmer besprochen werden. Gestartet war Cybergroup mit einer kleinen Auswahl an Partnern, die sich spontan begeistert von dem Format zeigten. In der Zwischenzeit hat sich das Projekt so erfolgreich entwickelt, dass Lieferanten von sich aus anfragen, der Talk bis ins folgende Jahr ausgebucht ist und es eine lange Liste an potenziellen Gesprächspartnern gibt.

 

Dementsprechend hat Cybergroup auch technisch deutlich aufgerüstet. Von Beginn an arbeitete das Team mit mehreren Kamerapositionen und dementsprechend mehreren Kameras, die ein qualitativ hochwertiges FullHD-Bild liefern. Cybergroup verwendete dafür anfangs professionelle NIKON D800 Vollformat DSLR. Das Bild der NIKON´s wird über sogenannte Capture-Cards an den Regie-PC gesendet, auch hier war es der Qualität geschuldet, auf hochwertige Capture-Cards zurückzugreifen. Nach der so erfolgreichen Entwicklung des CG Lounge Talks und im Hinblick auf die ambitionierten Projekte im kommenden Jahr arbeitet Cybergroup seit einigen Wochen mit neuem Equipment, unter anderem Kameras in 4k-Qualität, die professionellem Studio-Equipment in nichts mehr nachstehen.