Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Freitag, 15-05-2020

DTM Fahrer René Rast fährt parallel zum Talk ein Online Rennen

Während seiner aktuell neuen Challenge dem Online Rennfahren, nimmt René Rast sich Zeit um mit uns über die aktuelle Situation, den Job, seine Fans und natürlich seine neue Kollektion zu sprechen.

Dieses Wochenende hätte unter normalen Umständen das Rennen am Lausitzring angestanden, aber zurzeit ist eben alles anders. René nimmt uns mit in sein aktuelles Hauptbeschäftigungsfeld oder wie er es auch nennt zum Aufbau seiner zweiten Karriere. Neue Umstände erfordern neue Lösungen und so ist E-Racing aktuell bei fast allen Rennfahrer hoch im Kurs. Mit seinem professionellen Set-up: einem High-end Rennlenkrad, Pedalen, einem Sportsitz, riesigen Kopfhörern, sowie mehreren breiten Bildschirmen werden unter den Profis virtuelle Rennen gefahren. Das besondere Highlight ist, dass die Fans live dabei sein können und ihrem Idol Fragen stellen können, denn die Rennen werden alle gestreamt. Über die Plattform Twitch, einer der größten Plattformen für Gamingstreams hat René vor über einem Monat mit dem Online Rennen angefangen. Die Ernsthaftigkeit sollte dabei aber nicht unterschätzt werden: René erzählt, dass alles nach einem strikten Zeitplan abläuft und er sich für seine Streaming Zeiten einen Plan erstellt hat, da die Nachfrage und das Interesse der Fans riesig ist. So fährt er zu festen Zeiten seine Rennen und ist er einmal spät dran warten die Fans schon ungeduldig.

 

Apropos Nachfrage der Fans, eigentlich hatten René Rast und wir für dieses Jahr etwas Großes geplant, was allerdings aufgrund der aktuellen Corona-Krise hintenangestellt werden musste. ABER: wenn sich eine Türe schließt, öffnet sich immer eine andere. Denn schnell war klar, dass sich durch das Onlinestreaming ganz neue Möglichkeiten eröffnen: die von René getragenen Stücke der Kollektion sind bei den Fans heiß begehrt und die Nachfrage ist groß. Auch heute trägt er seine brandneue schwarze Cap mit seinem Namen im stylisch verdrehten Design und einen schwarzen Hoodie mit roten und weißen Highlights und natürlich dem ikonischen RR33 auf der Brust. Beide Artikel sind schon in Produktion und werden bald verfügbar sein und Überraschung, es wird noch ein cooles T-Shirt dazu geben!

 

Auf die Nachfrage wie man den Rennsimulator mit der Realität vergleichen kann braucht René eigentlich keine Antwort geben, der Gesichtsausdruck sagt alles. René versucht es aber dennoch in Worte zu fassen. Der Simulator sei sehr statisch und natürlich fehlen solche Dinge wie das „Popometer“, die G-Kräfte und das Adrenalin. Um die Strecken kenne zu lernen, ist endloses Training nötig, um zu wissen, wann das Auto ausbricht, da man es ja hier nicht fühlt, sondern nur sieht. Klar gibt es auch Simulatoren, die diese Bewegungen simulieren, aber das ist René schon einen Ticken drüber!

 

Was bei den Fahrern einen gewissen extra Ehrgeiz weckt ist, dass die Strategien, die Boxenstopps, die Reifenwahl hierbei, anders als in der Realität, vom Fahrer selbst geplant werden müssen. Auch seine aktuellen Rennleistungen können sich sehen lassen. Beispielsweise hat René es nach eigener Aussage bei den Online DTM Meisterschaften von vier Rennen bereits drei oder viermal auf das Podium geschafft. Natürlich gibt er zu das er von seinen eigentlichen Leistungen entfernt ist, aber trotzdem ziemlich gut dabei ist!

 

Ob es dieses Jahr noch echte Rennen gibt, bleibt fraglich, der vorläufige Starttermin würde vorsehen, dass das nächste Rennen Mitte Juli startet, dann allerdings noch ohne Zuschauer. Ob es dabei bleibt werden wir sehen. Der Wunsch nach einem normalen Rennwochende ist groß bei René und seinem Team wahrscheinlich genau wie bei den Fans! Das neue Auto, das mit Herzblut gebaut wurde, steht startbereit in der Garage und setzt langsam Staub an. Alle warten auf den Startschuss -hoffen wir, dass es nicht mehr all zulange dauert!

 

Keep calm and trust in Rast!