Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Freitag, 28-02-2020

Live-Talk-Team zu Gast beim Taschenexperten HALFAR

Armin Halfar höchstpersönlich präsentierte im CG Live Talk im neuen Headquarter von HALFAR wirklich nachhaltige Taschen und das Unternehmen, so wie ihr es mit Sicherheit noch nicht kanntet.

Um das Thema Nachhaltigkeit kommt bei unseren Talks niemand drumherum. Wann ist ein Produkt nachhaltig? Die eine Antwort gibt es bei HALFAR nicht. Neben den Materialien, aus denen die Taschen gefertigt sind, spielen noch viele weitere Faktoren eine wichtige Rolle.

 

Eine nachhaltige Basis

 

Bereits beim Design der Taschen legt HALFAR einen besonderen Fokus auf Funktionalität, Effizienz und Langlebigkeit. Denn nur wenn die Taschen und Rucksäcke lange benutzt werden und Freude bereiten, sind sie am Ende auch wirklich nachhaltig. Aus diesem Grund legen sie viel Wert auf die Materialien der Produkte. Naturfasern wie Baumwolle oder Jute werden stetig kontrolliert. So steht das Fairtrade cotton-Siegel für fair angebaute und gehandelte Rohbaumwolle, die über alle Produktionsschritte direkt rückverfolgbar ist und getrennt von Nicht-Fairtrade-Baumwolle weiterverarbeitet wird.

 

Nachhaltigkeit in der Praxis

 

Aus den zwei wichtigen Faktoren Material und Langlebigkeit entsteht beispielsweise die Serie LOOM. Sie besteht aus einem hohen Anteil an Baumwolle, ist wunderbar griffig und hochwertig und wirkt daher sehr robust. Der natürliche Sandton lässt die Tasche strahlen und spiegelt Nachhaltigkeit wider. Pfiffig an der Multifunktionstasche sind vor allem die Verschlusslösungen: umlaufende Gurte, die zu Schultergurten oder Handgriffen werden. So kann sich jeder aussuchen, ob er lieber Tasche, Rucksack oder Beutel hat.

Zur PSI ließen wir die Tasche mit verschieden Paris-Motiven veredeln, was nochmals aufzeigt, welche Möglichkeiten zur Veredelung bestehen. Unsere Kunden waren begeistert und fragten sogar nach der Messe noch nach der Tasche.

 

Nachhaltigkeit muss schick sein

 

Eine Tasche aus recycelten Baumwollresten? Verarbeitete Abfälle aus der Bekleidungsindustrie? Das hört sich zunächst nicht nach einer schönen Tasche an, doch HALFAR’s Serie PLANET überzeugt uns sofort vom Gegenteil. Hübsche Taschen in melierter Optik muten Nachhaltigkeit und Style zugleich an. Schlicht, aber schick begeistern sie in natürlicher Farbe und das Beste ist, dass sie den nachwachsenden Rohstoff Baumwollte doppelt würdigen. Die sonst weggeworfenen Schnittreste werden aufgearbeitet und zu neuen Garnen gesponnen und somit wiederverwendet. Es kann manchmal so einfach sein!

 

Der mit den zwei Leben

 

Die Geschichte dieser Taschen ist faszinierend, schließlich waren sie im ersten Leben eine oder eher mehrere PET-Flaschen. Aus diesen PET-Flaschen wurden dann schicke, robuste Taschen, die vor Funktionalität nur so strotzen. Als Umhängetasche, Kurierrucksack oder Shopper hier ist für jeden etwas dabei und alle Taschen bieten viele verschiedene Funktionen.

 

17 Jahre Kooperation mit der Lebenshilfe

 

Die gesellschaftliche Verantwortung hat bei HALFAR einen besonderen Stellenwert und ist ein bedeutender Teil der Unternehmenskultur. Neben Kooperationen mit Schulen und Hochschulen, der Vergabe eines Stipendiums, Gesundheitsförderungen und Mobilitätsangebote, arbeitet HALFAR seit 17 Jahren erfolgreich und vertraut mit der Lebenshilfe zusammen. Das dafür gegründete Integrationsunternehmen Prosigno beschäftigt behinderte Menschen, die auf dem Halfar-Gelände Taschen mit Siebdruck veredeln.

 

Probleme in der Lieferkette? Overnight statt Übersee

 

Nach dem Live Talk durften wir noch das riesige neue Logistikzentrum von HALFAR besuchen. Hier liegen auf über 7.000 qm mehr als vier Millionen Artikel. Damit ist HALFAR nun nicht mehr auf Transporte aus Fernost angewiesen, kann auf lange Lieferzeiten und hohe Transportkosten verzichten. Die Artikel sind sofort verfügbar und können innerhalb von 24 Stunden versendet werden. Gerade aktuell aufgrund des Corona-Virus in China ist dies von großem Vorteil.

 

Wir drehten nach dem Talk noch ein weiteres Video über das neue Logistikzentrum, die Produktion und das neue Headquarter. Verpasst es auf keinen Fall: Ab Freitag hier: http://bit.ly/Check_out_CGTV

 

 

 


   Marius Altegger
, Social Media Team
   Team Member since 2020