Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Dienstag, 03-12-2019

25 Jahre cyber-Wear wurden stilvoll im Heidelberger Schloss gefeiert

cyber-Wear lädt zur exklusiven Jubiläumsfeier auf das Heidelberger Schloss ein. Mit einem Rundgang durch die alten Gemäuer, rotem Teppich und Blitzlichtgewitter, klassischer Musik und exzellentem Essen wurden 25 Jahre Firmengeschichte ausgiebig gefeiert.

Zum 25-jährigen Firmenjubiläum überlegten sich die beiden Geschäftsführer, Roman Weiss und Steven Baumgärtner, etwas ganz Besonderes. 25 Jahre, ein Vierteljahrhundert, sollten exklusiv und stilvoll gefeiert werden. Welche Location könnte da besser dienen als das Heidelberger Schloss. Es war im 16. Und 17. Jahrhundert eines der prächtigsten Schlösser Europas. „Zum 20-jährigen Jubiläum schauten wir noch von der Altstadt auf das Schloss, heute feiern wir im Schloss“, so Steven Baumgärtner in seiner Dankesrede. Für die Mitarbeiter war es unglaublich, aber wahr.

 

So betraten sie in eleganten Kleidern und Smokings den stimmungsvoll beleuchteten Schlosshof mit großem Weihnachtsbaum und anschließend den großen Saal. Empfangen wurden sie mit rotem Teppich und Blitzlichtgewitter, denn jeder hatte die Ehre mit den beiden Geschäftsführern vor atemberaubender Kulisse ein Foto zu schießen. Wer wollte durfte vor der Veranstaltung eine Schlossführung bei Nacht durch die Gemäuer des alten Schlosses genießen. Sophie, Prinzessin von der Pfalz, Tochter von Friedrich dem V. und Elisabeth Stuart erzählte aus ihrem Leben um 1650 und führte durch die Innenräume, den Balkon und auf einen der Türme. Zunächst wurde die Gruppe angewiesen wie sie sich zu verhalten haben, wenn sie über den Hofe gingen. Man solle bei Begegnung mit der niederen Bevölkerung den Kopf und die Blicke auf den Boden neigen und kein Wort sagen. Begegnet man hingegen dem Adel so war ein Knicks von Nöten. Entlang des Burggrabens zur alten Bibliothek, durch mehrere Innen- und Außenräume bis hin zum Außenturm erzählte Sophie Anekdoten aus ihrem Leben und vom Leben zu Hofe.

 

Roman Weiss begrüßte die Gäste nach dem Blitzlichtgewitter und wünschte einen schönen, festlichen Abend. Nach Sekt und Häppchen nahmen die Gäste im großen Saal an festlich dekorierten Tischen Platz. Jeder Gast fand einen überdimensionalen Diamanten mit seinem Namen graviert auf seinem Platz. Ein Raunen ging durch den Saal. Könne man die Diamanten behalten? „Aber natürlich, dies ist unser Dank an Euch!“ Weitere große und kleine Diamanten dekorierten die Tische festlich und exklusiv. Passend zur Szenerie wurde klassische Musik gespielt und jeder wurde ein wenig in die damalige Zeit versetzt.

 

Steven Baumgärtner bedankte sich bei allen Mitarbeitern, denn „nur Dank Euch stehen wir heute hier! Wir sind ein super Team, wir helfen einander und packen alle immer mit an, das sollten wir beibehalten. Bei aller Euphorie und bei allem Stolz sollten wir uns aber auch unserer Aufgaben und unserer Vorbildfunktion bewusst werden. Dies gilt in ethischen wie auch in ökologischen Belangen. Es ist der respektvolle Umgang miteinander im Unternehmen, aber auch der Umgang mit Lieferanten und Kunden. Und hier meine ich vom Briefträger bis hin zum Mitarbeiter bei einem Konzernkunden jeden. Zudem müssen wir uns auch immer wieder und jeder für sich im Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen hinterfragen. Wo können wir noch optimieren, wo können wir Müll vermeiden und wo können wir Vorreiter und Vorbild für andere sein. Lasst uns bewusster miteinander und mit unserer Umwelt umgehen. Und last but not least - lasst uns miteinander reden, diskutieren und entscheiden. Denn nur gemeinsam sind wir stark und nur gemeinsam werden wir dieses tolle Unternehmen in die nächsten 25 Jahre führen und weiterhin Vorbild und Inspiration für ganz viele da draußen sein. Wir danken Euch von ganzem Herzen für euren unermüdlichen Einsatz und euren Leistungswillen - ihr sei der Hammer!“

 

Als Dank an die beiden Gründer, führten drei der langjährigen Mitarbeiterinnen von cyber-Wear durch die vergangenen 25 Jahre Firmengeschichte. Von der Gründung der Firma 1994 im elterlichen Keller, den ersten Mitarbeitern, den ersten Aufträgen, geschichtlichen und politischen Ereignissen bis hin zum Einzug in das große neue Headquarter in diesem Jahr. „Die Welt ist mit Ihren Ereignissen ständig im Wandel - positive wie negative Ereignisse haben wir gehört. Die Geschichte der Firma wird allerdings hauptsächlich durch eine positive Bilanz beschrieben und genau hier möchten wir ansetzen und mit Euch allen jetzt weiter den Abend und vor allem die nächsten Jahre genießen!“ In einem großen Fotobuch finden die beiden Geschäftsführer Bilder von früher, Erinnerung an viele schöne Momente, die ersten Arbeitsräume, gestalterische Ideen und die ersten Produkte. Die Mitarbeiter schrieben ihren Dank und ihre Glückwünsche ebenfalls in das Buch.

Galerie