cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Dienstag, 01-12-2015

Alle Jahre wieder: cyber-Wear spendet mit Doppelnutzen

Weihnachtsgeschenke für Heimkinder von Blinden und Sehbehinderten

Diese Bescherung macht doppelten Sinn: Zum Jahresende 2015 kooperiert cyber-Wear erneut mit dem Arbeitsring anerkannter Blindenwerkstätten-Schlich GmbH, um Heimkindern in Karlsruhe eine Freude zu Weihnachten zu machen und gleichzeitig eine Behindertenwerkstätte zu unterstützen. Wie schon an Ostern dieses Jahres und in den Vorjahren werden durch eine Spende Frottiersets für die Kinder des Kinderheim St. Antonius in Karlsruhe angeschafft, die Blinde und Sehbehinderte konfektioniert haben. Die Sets bestehen aus jeweils drei Kinderhandtüchern in verschiedenen Farben, bestickt mit aufwendigen Bärenmotiven. Zusammen mit Süßigkeiten werden sie zu kleinen Überraschungspaketen geschnürt, für die jedes Kind Verwendung hat.

cyber-Wear stellt sich mit dieser und vielen weiteren über das ganze Jahr verteilten Spenden der in den Unternehmenstatuten verankerten sozialen Verantwortung. Dem Thema Corporate Social Responsibility kommt man an grundsätzlich und an allen Standorten durch das nachhaltige Wirtschaften im Hinblick auf Umweltverträglichkeit, ethische sowie soziale Aspekte nach. Dazu kommen aber in jedem Jahr vom Kerngeschäft losgelöste Finanz- und Sachspenden sowie Sponsoring-Aktivitäten, durch die sich cyber-Wear für verschiedene Projekte und Hilfsorganisationen engagiert.