cyber Newscyber TVNewsletter Anmeldung
Mittwoch, 27-12-2017

Zwei neue Etats zum Jahresabschluss: RWE setzt wieder voll auf cyber-Wear und bringt Tochtergesellschaft innogy neu mit

Mit dem Energieversorgungskonzern kommt der erste Full-Service-Kunde in der Historie cyber-Wears nach einer Pause zurück

Die allererste Full-Service-Referenz aus den Anfangstagen von cyber-Wear ist zurück im Kundenkreis: Die RWE AG, von 2001 bis 2013 bereits lange Jahre vollumfänglich mit Werbemitteln und Merchandisingartikeln versorgt, hat sich nach Anbieterwechsel und vergleichsweise kurzer Abwesenheit neu für cyber-Wear entschieden. Damit aber nicht genug: Auch die RWE-Ökostrom- und Netztochter innogy SE – inklusive deren Tochtergesellschaft WESTNETZ – setzen zukünftig auf den Full-Service-Partner, der sich über zwölf Jahre lang für den Mutterkonzern bewährt hat.

 

Bereits Mitte Dezember sind die beiden von cyber-Wear neu aufgesetzten Webshops unter www.rwe-shop.com und www.innogy-shop.com online gegangen. Beide sind öffentlich zugänglich und verfügen jeweils über eine zusätzliche, hinter einem Login verborgene Ebene für Mitarbeiter. Die E-Commerce-Plattformen auf modernsten technischen Standards sind jeweils auf Deutsch und Englisch sowie mit Preisauszeichnungen in Euro und GBP verfügbar und gleich strukturiert: In den Kategorien „Büro“, „Kinder“, „Süßigkeiten“, „Textilien“, „Unterwegs“ sowie zusammengefasst unter „A – Z“ findet sich die Artikelauswahl, die bequem nach Hause oder an Niederlassungen der beiden Energieversorger bestellt werden kann. Der innogy-Shop hat zusätzlich noch eine Kategorie, die mit Waren mit Branding der Tochtergesellschaft WESTNETZ bestückt ist. Seit Mitte Dezember werden die kompletten Warenbestände bisheriger Artikel vom vorherigen Dienstleister an das Lager von cyber-Wear angeliefert, außerdem wird es natürlich neue, von cyber-Wear entwickelte Werbemittel und Merchandisingartikel für beide Shops geben.

 

Die RWE AG mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Essen ist einer der größten Energieversorgungskonzerne Europas. Mit ihren beiden operativen Geschäftsfeldern, der konventionellen Energieerzeugung und dem Energiehandelsgeschäft, ist sie unverzichtbar für das Funktionieren des Energiesystems und für die Versorgungssicherheit in Deutschland und Europa. Das dritte Standbein ist die Mehrheitsbeteiligung an der innogy SE. Die Tochtergesellschaft von RWE erzeugt Strom aus regenerativen Energien, betreibt Verteilnetze und ist für den Vertrieb und das Kundengeschäft zuständig. innogy bietet außerdem innovative Energiedienstleistungen, etwa in den Bereichen Speichertechnologien Elektromobilität und Energieeffizienz, an.

 

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Rückkehr des Last Minute-Spezialisten L’TUR freut sich cyber-Wear, einen weiteren „Dinosaurier“ im Kundenkreis zurück begrüßen zu dürfen.